Trocknerbälle /collections/trocknerbaelle

Sortiere nach:
/ trocknerbaelle
/ trocknerbaelle
1 Artikel
Sortiere nach:

Trocknerbälle – der natürliche Weichspüler

Handtücher haben flauschig-weich zu sein – keine Frage. Aber muss man dazu immer zwingend Weichspüler verwenden? Immerhin ist das alles andere als umweltbewusst in der Anwendung. Unsere Trocknerbälle von Bambuswald helfen Dir dabei eben diese chemischen Weichspüler zu vermeiden, denn sie lockern die Wäsche auf natürliche Art und Weise auf, sodass diese herrlich weich und kuschelig wird. Die Trocknerbälle selber besitzen in etwa die Größe eines Tennisballs und besitzen wahlweise eine glatte oder genoppte Oberfläche. Erhältlich sind unsere Trocknerbälle aus Schurwolle, um auch hier Plastik zu vermeiden. Das Gewicht der kleinen Bälle ist übrigens überaus groß, denn nur so können sie auch schwere Wäsche erfolgreich auflockern.

Für mehr Umweltfreundlichkeit beim Waschen!

Baumwollhaltige Wäsche wirkt nach dem Waschen oft starr und steif. Sie leidet unter der sogenannten Trockenstarre. Die Trockenstarre tritt ein, da die Baumwollfasern sich beim Waschen zusammenlagern und sich gegenseitig elektrostatisch aufladen. Weichspüler sollen dabei helfen die Wäsche wieder weich zu machen. Aber wie umweltfreundlich ist der Weichspüler?

Tatsächlich empfehlen Experten die Menge an Weichspüler sowie die Häufigkeit der Verwendung zu reduzieren, denn was im ersten Moment gut erscheint, birgt einige Nachteile in sich. Die im Weichspüler enthaltenen kationischen Tenside machen zwar die Wäsche weich, verhindern aber auch, dass diese nachher saugfähig ist. Dabei ist ein hohes Maß an Saugfähigkeit gerade bei Handtüchern und Sportklamotten erwünscht. Ebenso verringern die Tenside die Elastizität von Synthetikfasern. Entsprechend nachgiebig werden Stretch-Jeans, BH und Co. im Anschluss auch. Aber nicht nur der Wäsche tun Weichspüler nicht gut. Die in ihnen enthaltenen Silikone verursachen langfristig Schäden am Trockner.

Weitere negative Auswirkungen hat der Weichspüler aber auch auf Dich als Nutzer. Die kationischen Tenside sind dafür bekannt, dass sie Krankheiten der Haut auslösen und ihre Funktion so stören. Die Duftstoffe der Weichspüler sind zudem oft allergen und gesundheitsgefährdend. Aber auch weitere Bestandteile der Weichspüler wie zum Beispiel Formaldehyd, das der Desinfektions- und der Konservierung dient, können Allergien auslösen. Zudem stehen sie in Verdacht Krebs auszulösen.

Für Dich sind Weichspüler also nicht gut, aber wie sieht es für deine Umwelt aus? Die meisten Tenside lassen sich wie gesagt inzwischen biologisch abbauen. Auf einzelne  Bestandteile wie Duft- und Farbstoffe trifft dies aber nicht zu. Sie können nicht aus dem Abwasser gefiltert werden. Vorgaben bezüglich der Zusammensetzung von Weichspülern und ihrer Abbaubarkeit gibt es übrigens keine.

Extra Tipp: Die umweltfreundlichste Art der Wäschetrocknung ist natürlich nach wie vor diese durch die Sonne. Greife deswegen doch so oft wie möglich auf diese Trocknungsart zurück. Wir verstehen aber auch, wenn Du nicht genug Platz und die Zeit hast, um diese Art der Trocknung anzuwenden. Statt der Chemikalien-belastenden Weichspüler kannst Du aber immerhin dann noch mit den Trocknerbällen ein Statement setzen!

100% Weichheit und Flausch

Umweltfreundlichkeit ist garantiert – aber wie sieht es mit dem Wasch- und Trocknungsergebnis aus? Können unsere Trocknerbälle auch wirklich herkömmliche Weichspüler ersetzen?

Tatsächlich vermögen es unsere Trocknerbälle die Luftzirkulation zwischen den Wäschestücken zu verbessern. Das trägt dazu bei, dass die Wäsche schneller und gleichmäßiger trocknet. Denn moderne Wäschetrockner messen während des Trocknungsvorgangs permanent den Feuchtigkeitslevel der Wäsche. Mit den Trocknungsbällen entziehst Du der Wäsche 25-40% schneller die Feuchtigkeit. Dementsprechend sparst Du Zeit und Geld ein, denn eine kürzere Laufzeit bedeutet auch einen geringeren Stromverbrauch.

Unsere Trocknerbälle reduzieren zudem statische Ladung. Gerade Woll- und Fleecekleidung können von diesem Feature profitieren. Auch helfen die Trocknerbälle dabei, dass sich Daunen wieder aufrichten und so regenerieren. Verklumpungen werden ganz natürlich entfernt. So wirken ihre  Daunenjacken und Daunendecken ruckzuck wieder wie neu! Dem Guten noch nicht genug, binden die Trocknerbälle zudem Tierhaare. Tierbesitzer lieben unsere Trocknerbälle deswegen ganz besonders! Aber auch sonstige Flusen und Fusseln ziehen die Trocknerbälle natürlich magisch an.

Verwenden kannst Du unsere Trocknerbälle mit vielen Arten von Kleidung. Nur bei besonders empfindlicher Textur oder Drucken empfehlen wir Abstand zu nehmen (bzw. bei weniger hohen Empfindlichkeit auf links zu trocknen). Zum Trocknen einfach 4-6 Trocknerbälle mit der nassen Wäsche in den Trockner geben und von ihren besonderen Eigenschaften profitieren! Rückstände der Trocknerbälle auf deiner Kleidung musst Du dabei nicht befürchten. Insgesamt sind die Trocknerbälle zudem pro Stück 1000x anwendbar, was sie nicht nur anwenderfreundlich, sondern auch extrem nachhaltig macht.

Trocknerbälle sind auch für empfindliche Haut geeignet

Gerade weil Du auf chemischen Weichspüler verzichten kannst, ist Wäsche, die Du mit unseren Trocknerbällen behandelt hast, besonders geeignet für empfindliche Haut. Das prädestiniert unsere Trocknerbälle  für empfindliche Babyhaut oder Allergiker. Ein schlechtes Gewissen oder Sorgen musst Du dir bei der Verwendung der Trocknerbälle deswegen keine machen. Tipp: Trocknerbälle aus Naturstoffen enthalten noch weniger Schadstoffe (und sind natürlich nachhaltiger) als Trocknerbälle aus Plastik. Achte nur bitte darauf, dass die Wolle ungebleicht ist.

100% Natur

Natürlich sind unsere Trocknerbälle ein 100%iger Naturstoff. Sie bestehen nämlich ausschließlich aus bester Wolle und sind damit frei von Kunststoffen. Schädliche Chemikalien kommen bei der Herstellung nicht zum Einsatz. Dementsprechend sind sie auch biologisch abbaubar und belasten die Umwelt durch ihre Entsorgung nur geringfügig. Sie ersetzen den Weichspüler und sind völlig frei von Chemie. Dementsprechend sind sie eine umweltfreundliche, energiesparende und nachhaltige Art zu Waschen.

Trocknerbälle in der Anwendung

Gearbeitet wird je nach Menge an Wäsche mit 4-6 Trocknerbällen. Gebe diese zu Beginn des Trocknungsprozesses einfach mit der nassen Wäsche in den Trockner. Starte dann wie gewohnt den Trocknungsvorgang. Nach dem Trocknen wirkt deine Wäsche herrlich weich und flauschig – und das ganz ohne Weichspüler!

Tipp: Wer den Geruch von Weichspüler vermisst, der kann einige Tröpfen Duftöl auf die Trocknerkugeln geben. Nach der Anwendung solltest Du die Trocknerbälle übrigens an einem trockenen Ort aufbewahren. Bitte keineswegs luftdicht verpacken!

Unser Kundenservice

Gerne stehen wir Dir wie bei all unseren Produkten per E-Mail oder Telefon persönlich zur Seite. Wir freuen uns darauf mit Dir in Kontakt zu treten!

Unser Fazit

Weichspüler war gestern – Trocknerbälle heute! Mit den Bambuswald Trocknerbällen kannst Du ganz einfach etwas für deine Umwelt tun. Mit ihrer Anwendung sparst Du nicht nur Geld, sondern auch Zeit ein. So schön kann aktiver Umweltschutz im Alltag sein! Wir sagen: Ab an die Wäsche und los!

Folge uns auf Instagram