Teeboxen /collections/teeboxen

Sortiere nach:
/ teeboxen
/ teeboxen
4 Artikel
Sortiere nach:

Teeboxen aus Bambus

Ein Hauch von Entspannung, von Exotik und Durchatmen: Tee verbreitet eine urige Gemütlichkeit in unserem stressigen Alltag und tut uns so nachhaltig gut. Vor allem im kalten Winter oder stürmischen Herbst wärmt der Tee nicht nur den Körper sondern auch die Seele nachhaltig. Kein Wunder also, dass jeder Deutsche im Schnitt 28 Liter Schwarz- oder Grüntee pro Jahr trinkt. Wohlgemerkt Schwarz- oder Grüntee, weil beim Tee grundsätzlich zwischen den wirklichen Teesorten (schwarzer oder grüner Tee) sowie den Kräuter- und Früchtetees unterschieden wird. Aber egal ob nun spritzig-zitronig, fruchtig-süß oder herb-schwarz: Mit einer Tasse Tee kannst Du deinen ganz eigenen Wohlfühlmoment kreieren. Die richtige Entfaltung der Aromen des Tees zu erzielen ist dabei eine Kunst ganz für sich: Die Lagerung, die Menge an Tee, die Ziehdauer, die Temperatur – all diese Faktoren lassen den Geschmack deines Tees variieren.

Die praktischen Teeboxen aus Bambus von Bambuswald helfen Dir dabei Ordnung in das Chaos an Teebeuteln zu bringen und zugleich deinen Tee optisch aufzuwerten. Mit den Teeboxen aus Bambus kannst Du dem Chaos an Teesorten in deinem Zuhause ganz einfach Herr werden: Kein lästiges Verheddern der Teebeutelschnüre, keine längst vergessenen Teesorten in der hintersten Ecke des Hängeschrankes oder überraschend leerer Lieblingstee mehr. Mit den Teeboxen von Bambuswald behältst Du dein Sortiment an Tee dank praktischen Sichtfenster und übersichtlichen Fächern stets im Blick.

Unsere Teeboxen aus Bambus sind dabei für alle gängigen Teebeutelmodelle geeignet. Je nach Größe und Fächeranzahl der Teebox kannst Du die verschiedensten Teesorten in Ihnen sicher vor Staub und Schmutz geschützt lagern. Zugleich bewahren die Teeboxen aus Bambus noch das vollkommene Aroma des Tees, sind aber natürlich selber zugleich neutral im Geruch, sodass kein Geschmack an den Tee übertragen wird.

Eine Teebox – rund ein Dutzend Einsatzmöglichkeiten

Teeboxen sind unendlich vielfältig im Äußeren. Ob nun rustikal designet, mit modernen Äußeren oder als chabi-chic Variante: Deinen Vorstellungen und Wünschen kannst Du hier freien Lauf lassen. Aber auch noch nach dem Kauf kannst Du dich mit deiner Teebox aus Bambus verwirklichen. Mit Serviettendruck, bunten Farben und aufgeklebten Straßsteinen kannst Du spielend leicht individuelle Akzente setzen.

Aber neben der Aufbewahrung von Tee können die Teeboxen aus Bambus auch noch zur Lagerung weiterer Gegenstände dienen. Neben Tee kannst Du dort natürlich auch Gewürze, Kaffeepads, Schmuck, Bastelbedarf oder Nähzubehör sicher und übersichtlich verwahren. Tipp: Warum nicht einfach einmal eine kleine Schatzkiste für Mädchen aus der Teebox basteln? Einfach Glitzersteine, Federn und Farbe besorgen und die Kiste liebevoll dekorieren.

Bambus – ein nachhaltiger und umweltfreundlicher Rohstoff

Unser Herz schlägt für Bambus. Mit vergleichbaren Materialeigenschaften zu Holz ausgestattet ist das Süßgras Bambus einfach ein Alleskönner: Es ist unheimlich robust, wächst auch noch auf nährstoffarmen, schroffen Böden und erreicht seine Ernterreife nach bereits 3-5 Jahren. Während des Wachstums produziert es dabei den für uns lebenswichtigen Sauerstoff und bindet zugleich viel klimaschädliches CO2. Bambus wird deswegen zu Recht als umweltfreundlicher und nachhaltiger Rohstoff angesehen. In Regionen Äthiopiens wird der Bambus wegen seiner Robustheit sowie seines raschen Wachstums gar als Barriere gegen die zunehmende Versandung eingesetzt: Dort konnten große Landstriche dank des Bambus rekultiviert werden und bieten so neuen Lebensraum für Mensch und Tier.

Wie reinige ich meine Teebox aus Bambus?

Hygiene ist im Zusammenspiel mit Lebensmittel natürlich das A und O. Wir empfehlen darum die Teeboxen aus Bambus regelmäßig mit einen feuchten Tuch auszuwischen und im Anschluss trocken nach zu wischen. Da der Bambus grundsätzlich nur wenig Feuchtigkeit aufnimmt, ist der Tee im Inneren stets vor Nässe und damit Schimmelbildung geschützt.

Ist Tee wirklich gesund?

Grundsätzlich erscheint die Antwort auf die Frage, ob Tee wirklich gesund ist, erst einmal eindeutig mit „Ja!“ beantwortbar zu sein. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht, denn wissenschaftliche Studien geben widersprüchliche Informationen wider. Vor allem Schadstoffe im Tee wirken sich stark negativ auf die Gesundheitsbilanz von Tee aus. Dem kannst Du aber einfach entgegen wirken, indem Du Tee in Bioqualität erwirbst. Weitaus schädlicher sind da schon Inhaltsstoffe wie die Pyrrolizidinalkaloide, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die in hoher Dosierung zu Schäden der Leber führen können.

Andere Studien äußern sich wiederum positiv über Tee: Tee enthält hohe Mengen an Fluorid, das Karieserkrankungen vorbeugen soll. Auch schützen seine Polyphenole möglicherweise vor Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, töten Krankheitserreger ab und wirken präventiv gegen Krebs. Die oft beliebten Kräutertees wirken wiederum oft entkrampfend und mildern den Bauchschmerz.

Ist Tee also nun gut oder nicht? Die endgültige Beantwortung dieser Frage steht leider noch aus. Vielleicht ist es ja auch einfach nur der Moment des kurzen Zurücklehnens und Gedanken schweifen lassen, der uns nachhaltig gut tut? Oder die kurze Bewegung auf den Weg zur Teeküche? Uns tut eine Tasse Tee auf jeden Fall gut – und schmecken tut sie auch noch!

Loser vs. einzeln verpackter Tee

Beim einzeln verpackten Teebeutel fallen häufig gleich dreimalig Müll an: Der Beutel an sich, die Verpackung des Beutels sowie das Tee-Etikett samt Schnur. Kein Wunder also, dass die Ökobilanz von losen Tee besser als derjenige von einzeln verpackten ist. Warum ist der einzeln verpackte Teebeutel trotzdem so beliebt? Die Verwendung der Einzelverpackung kommt schlichtweg unserer eigenen Bequemlichkeit entgegen: Diesen muss man nicht erst dosieren und im Anschluss auch kein Zubehör reinigen. Wir empfehlen: Wenn schon Teebeutel kaufen, dann nur welche ohne Einzelverpackung. Ebenso wichtig ist es die Einzelbestandteile des Teebeutels korrekt zu entsorgen. Das Etikett gehört in den Papiermüll; der Beutel mit Tee in den Restmüll.

Folge uns auf Instagram