Suppenteller /collections/suppenteller

Sortiere nach:
/ suppenteller
/ suppenteller
Filtern
8 Artikel
Farbfilter
Sortiere nach:

Suppenteller aus Bambus online kaufen

Immer dann, wenn es kalt wird, erleben sie ein Comeback: Heiße Suppen und herzhafte Eintöpfe. Kräftig im Geschmack und von innen wärmend löffelst Du mit ihnen pures Glück. Worin aber die warmen Köstlichkeiten servieren? Gerade auf Reisen oder in der Natur greifen viele nach wie vor auf umweltunfreundliches Einweggeschirr zurück, um das liebevoll zubereitete Essen zu servieren. Porzellangeschirr als Alternative zum Einweggeschirr eignet sich nämlich kaum für den Transport, da es zu schwer und zerbrechlich ist.

Was Du jedoch wirklich benötigst ist ein robuster und bruchsicherer sowie wiederverwendbarer und damit umweltfreundlicher Suppenteller. Und wir bei Bambuswald bieten Dir genau das: Einen Suppenteller aus umweltfreundlichen Bambusfasern sowie Maisstärke, der leicht (ca. 200g pro Stück) sowie bruchsicher ist. Damit machst Du auch unterwegs stets eine gute Figur und brauchst endlich kein schlechtes Gewissen wegen des unendlich erscheinenden Müllberges mehr zu haben. Aber die Bambus-Suppenteller können noch mehr: Auch optisch sind sie in jeder Küche und auf jeden Esstisch ein absolutes Highlight!

Suppengenuss ohne Bedenken & Reue

Eine hohe Qualität & Funktionalität liegt uns bei Bambuswald stets sehr am Herzen. Deswegen sind unsere Suppenteller aus Bambus auch garantiert lebensmittelecht. Du kannst Sie somit jederzeit ohne Bedenken und Reue verwenden. Außerdem zeichnen sich unsere Bambus-Suppenteller durch ihre Geruchs- und Geschmacksneutralität aus. Sie verfälschen den Geschmack deiner liebevoll zubereiteten Speisen also nicht. Natürlich sind unsere Suppenteller aus Bambus noch zudem äußerst robust. Selbst einem Fall aus Tischhöhe halten sie problemlos stand. Gerade diese Eigenschaft macht die Bambus-Suppenteller ideal für die Nutzung im Outdoor- und Reisebereich. Aber auch in Kinderhände kannst Du die Suppenteller somit ohne Bedenken geben. Zudem sie auch ausschließlich abgerundete Ecken und eine glatte, aber trotz allem griffige Oberfläche besitzen. Das Verletzungsrisiko tendiert so gen null.

Für ein hohes Maß an Funktionalität sind unsere Suppenteller aus Bambus zudem spülmaschinengeeignet (max. 70°C). Eine mühsame Handwäsche ist hier definitiv nicht von Nöten! Verfärbungen durch hartnäckige Suppen auf zum Beispiel Tomatenbasis musst Du zudem nicht befürchten. Diese  lassen sich nämlich stets rückstandslos entfernen. Im Allgemeinen kannst Du unsere Suppenteller aus Bambus jederzeit bis zu einer Temperatur von 70°C verwenden. Nur für die Mikrowelle oder den Ofen sind sie nicht geeignet, denn dann könnten Teile des Melaminharzes in das Essen übergehen.

Der Natur so nah…

….sind unsere Suppenteller, denn sie bestehen aus einem möglichst hohen Anteil an natürlichen Bambusfasern und Maisstärke. 100% Naturfaser geht allerdings nicht – zumindest nicht, wenn es sich um einen Mehrwegartikel handeln soll. Die Naturfasern brauchen nämlich einen Kleber, um den hohen Anforderungen der Küche auch langfristig standhalten zu können. Ohne Kleber würden sie sich schlichtweg mit der Zeit auflösen. Unsere Suppenteller aus Bambus bestehen deswegen aus einer Mischung aus Bambusfasern, Maisstärke, aber eben auch Melaminharz, einem Kunststoff.

Dieser – wenn auch geringe – Kunststoffanteil wird jedoch von vielen Verkäufern nicht an die Kunden kommuniziert. Wir halten von dieser Verschleierungspolitik jedoch nichts. Deswegen stehen wir offen zu dem Kunststoffanteil unseres Geschirrs. Anzeichen für die Verwendung von Kunststoff sind übrigens der Vermerk auf Melamin oder Melaminharz in den Produkttexten. Bedenken in der Nutzung musst Du indes aufgrund des Kunststoffanteils nicht haben. Erst bei Temperaturen über 70°C für das Geschirr können sich Bestandteile des Melamin, Melaminharzes oder Formaldehyd aus dem Geschirr lösen. Bei fachgerechter Nutzung ist diese Gefahr jedoch definitiv nicht gegeben. Lebensmittel kühlen so beim Umfüllen in unsere Suppenteller zum Beispiel rasch ab.

Biologisch & umweltfreundlich

Wie Du vielleicht bereits bemerkt hast, versprechen Dir viele Verkäufer eine 100% biologische Abbaubarkeit ihrer Suppenteller aus Bambus. Wir wollen und können Dir dieses Versprechen jedoch nicht geben (und halten uns damit ganz nebenbei an die geltenden Produktkennzeichnungsrichtlinien). Unsere Bambus-Suppenteller enthalten nämlich neben den Hauptbestandteilen der Pflanzenfasern (Bambusfaser & Maisstärke) auch circa. 20% Melaminharz, eine Kunststoffverbindung. Dieses Melaminharz ist wie bereits erwähnt zurzeit noch zwingend notwendig, um Pflanzenfasern stabil zu verkleben. Erst das Melaminharz verleiht den Bambus-Suppentellern ihre hohe Belastbarkeit und garantiert somit, dass sie unzählige Male wiederverwendbar sind.

Das Melaminharz macht unsere Suppenteller aus Bambus aber auch eben nicht zu 100% biologisch abbaubar. Bitte entsorge die Suppenteller aus Bambus deswegen auch nicht in der Biotonne oder den Kompost. Du musst sie – leider – regulär über den Restmüll entsorgen. Wenn Du dich jetzt fragst, ob die Suppenteller aus Bambus trotz allem umweltfreundlich sind, können wir nur ganz klar „Ja!“ sagen. Warum? Entscheidend sind gleich zwei Hauptfaktoren hierfür: Unser Bambusgeschirr ist Mehrweg nutzbar und damit um Welten umweltfreundlicher als typische Einwegprodukte, die gerade auf Reisen oder in Freien gerne benutzt werden. Noch zudem bestehen die Suppenschüsseln zu 80% aus Naturfasern, d.h. 80% der Suppenschüsseln sind definitiv umweltfreundlich und nachhaltig generiert.

100% Bambus-Suppenschüsseln?

Potentiell könnten wir Dir auch Suppenschüsseln aus 100% Bambus anbieten. Diese wären aber wie bereits erwähnt pflegeintensiver und kurzlebiger in der Nutzung. Ähnlich wie Holz würde die Feuchtigkeit den Bambus nämlich langfristig schädigen. Zudem greifen die Salze in der Spülmaschine den Bambus an. Um die Lebensdauer der Suppenschüsseln zu erhöhen, wäre eine aufwendigere Handreinigung von Nöten. Aus all diesen Gründen haben wir uns gegen eine 100% Bambus-Suppenschüsseln entschieden.

Optisch topp: Da macht das Löffeln erst so richtig Spaß!

Erst mit der richtigen Optik macht das Löffeln der warmen Suppe so richtig Freude: Deswegen haben wir bei Bambuswald uns auch besonders viel Mühe mit dem Design unserer Suppenteller aus Bambus gemacht. Insgesamt stehen Dir mehr als acht verschiedene Farben zum Kauf zur Verfügung. Da ist garantiert für jeden Geschmack das richtige Design dabei! Ob nun farbenfrohes korallenrosa, trendiges türkis oder klassisches schwarz: Mit ihrer zeitlosen Eleganz bestechen die Suppenteller aus Bambus auch optisch. Abgerundete Kanten und glatte Oberflächen garantieren zudem äußerste Robustheit und eine angenehme Haptik.

Mit der Kraft der Natur

Naturfasern bestehen aus ausschließlich natürlich nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Zuckerrohr oder eben Bambus. Sie sind gegenüber synthetischen Rohstoffen wie den Plastik zu 100% biologisch abbaubar. Außerdem ist ihr Vorrat potentiell unbegrenzt. Plastik ist hingegen ein endlicher Rohstoff, denn die Vorkommen an Rohöl, auf dem das Plastik basiert, sind begrenzt. Außerdem benötigt das Plastik je nach Bedingung und Art des Plastiks zwischen 400-600 Jahren bis es vollständig abgebaut ist. Es belastet die Umwelt dementsprechend lange.

Aber auch Naturfasern kommen nicht ganz ohne Kritik aus. Für ihre Gewinnung werden oftmals Pestizide und Dünger eingesetzt. Außerdem ist eine Bewässerung oft notwendig. Monokulturen und fehlenden Fruchtwechsel schränken zudem die Biodiversität ein und tragen zur Verarmung an Nährstoffen der Böden bei. Bambus ist aber keine typische Naturfaser: Er ist besser, da nachhaltiger. Er benötigt weniger Dünger und Bewässerung und noch zudem keine Pestizide. Auch gibt er sich mit schroffen, steilen Böden zufrieden. Andere Naturfasern wie die Baumwolle haben hier weitaus höhere Ansprüche. Als kleinen Bonus lagert der Bambus noch viel klimaschädliches CO2 ein und ist deswegen als verarbeitetes Produkt oft CO2-neutral.

Der Bambus ähnelt vom Material her übrigens handelsüblichen Holz. Er wächst aber weitaus schneller. 20-25% mehr Biomasse generiert ein Bambuswald so gegenüber einem nachhaltig bewirtschafteten Durchschnittswald. Auch eine komplette Rodung musst Du beim Bambus nie befürchten. Da die Pflanze stets neue Halme ausbildet, wird sie niemals komplett abgetragen.

Fazit

Suppen und Eintöpfe sind im Winter der Hit – warum diese nicht einmal umweltfreundlich löffeln? Mit den Suppenschüsseln von Bambuswald erwirbst Du ein Stückchen Natur, das besonders für Reisen, einer Feier im Freien aber auch für den Alltagsgebrauch bestens geeignet ist.

Folge uns auf Instagram