Obst- und Gemüsetaschen /collections/obst-und-gemuesetaschen

Sortiere nach:
/ obst-und-gemuesetaschen
/ obst-und-gemuesetaschen
2 Artikel
Sortiere nach:

Nachhaltige Obst- und Gemüsetaschen zum Einkaufen

Die Kirschen sehen wieder einmal zu verführerisch aus. Sie sind herrlich rot und saftig-süß. Da nascht man gerne ein paar mehr. Ob nun im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt: Immer wieder landet – zum Glück! – unverpacktes Obst und Gemüse in unserem Einkaufskorb.

Wie aber diese sicher nach Hause bekommen? Was bei drei losen Paprika kein Problem ist, wird es bei einer Handvoll Kirschen oder Nüssen sowie einem Großeinkauf für die gesamte Familie. Früher ging dann der Griff automatisch zur typisch dünnwandigen Plastiktüte – einer wahren Umweltsünde, wenn man doch bedenkt, dass dann doch noch Plastik als Verpackung für das eigentlich unverpackte Obst und Gemüse dient. Aber muss das sein?

Die Obst- und Gemüsenetze von Bambuswald springen genau in diesem Fall ein. Die aus Baumwolle gefertigten Gemüse- und Obstbeutel sind umweltfreundlich, da wiederverwendbar und können Dir dabei helfen, die Verwendung von Plastiktüten in deinen Alltag drastisch herunterzuschrauben.

Das Extra an Nachhaltigkeit für deinen Alltag

Pro Jahr verschwenden wir Deutschen ca. zwei Milliarden Plastiktüten. Das macht rund 1% aller Plastikverpackungen aus. Plastik ist aber extrem hartnäckig. Es benötigt um die 500 Jahre bis es restlos abgebaut ist und damit nicht mehr die Umwelt belastet. Zudem die Ressource Plastik auf Rohöl angewiesen ist, einer endlichen Ressource.

Der Plastikmüll durch Plastiktüten ist jedoch vermeidbar. Die Umweltkampagnen der letzten Jahre zeigen diesen Erfolg bereits auf: Der Verbrauch an Plastiktüten wurde innerhalb der letzten Jahre bereits um 2/3 reduziert.  An der Kasse zücken viele Konsumenten inzwischen die umweltfreundliche Mehrwegvariante. Schräg angesehen wird nur noch, wer diese eben nicht wählt.

Halt macht dieser Trend aber oftmals noch vor der Gemüse- und Obstabteilung: Dort werden die kleinen Plastiktüten immer noch gerne konsumiert, zudem sie ja kostenlos sind. Umweltfreundlich ist das nicht. Unser Ziel ist es darum gemeinsam mit Dir den Anteil an Plastiktüten im Handel weiter zu reduzieren. Helfen können Dir dabei unsere praktischen Obst- und Gemüsebeutel, die wir Dir im nachfolgenden vorstellen wollen.

Ausgeklügeltes Design

Bestehend aus 100% hochwertiger Baumwolle sind unsere Obst- und Gemüsebeutel die umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Plastiktüten. Sie enthalten nämlich weder Polyester noch Nylon. Sie sind als reiner Naturstoff damit vollständig biologisch abbaubar. Natürlich haben wir noch zudem das Taragewicht auf einem Etikett der Beutel vermerkt und haben die Maschengröße so gewählt, dass der Kassierer einfache Einsicht in den Beutelinhalt hat.

Zwecks praktischer Anwendung verfügen unsere Obst- und Gemüsebeutel zudem über einen leichtgängigen Kordelverschluss. Damit kannst Du dein Obst und Gemüse stets sicher transportieren. Um dem hohen Gewicht auch noch von großen Mengen Obst und Gemüse standzuhalten, verfügen unsere Obst- und Gemüsebeutel über eine doppelte Naht. Diese hält auch noch der höchsten Beanspruchung stand. Zugleich sind unsere Obst- und Gemüsebeutel natürlich auch noch flexibel und leicht. Mit ihren wenigen Gramm kannst Du sie bequem überall hin mitnehmen. Benötigst Du die Obst- und Gemüsebeutel zudem einmal nicht, kannst Du sie einfach zusammengefaltet verstauen.

Vielfältig anwendbar

Unsere Obst- und Gemüsetaschen kannst Du für allerlei Lebensmittel benutzen. Unter anderem Nüsse, Obst und Gemüse finden hier bequem und sicher Platz. Damit kannst Du dich mit unseren umweltbewussten und stylischen Obst- und Gemüsetaschen auf jeden Wochenmarkt oder im Supermarkt sehen lassen. Scham musst Du dabei längst keine mehr erfinden, denn was früher nur ein paar kauzige Vögel gemacht haben, ist inzwischen längst ein Trend. Halte doch einfach einmal beim Einkauf die Augen nach Gleichgesinnten auf!

Für eine optimale Aufbewahrung verfügen unsere Obst- und Gemüsetaschen zudem über ein hohes Maß an Luftdurchlässigkeit. So verschimmelt Dir dein Obst und Gemüse weniger schnell, denn die entstehende Feuchtigkeit kann so ganz einfach an die Raumluft abgegeben werden. Das hält das Gemüse und Obst länger frisch! Aber auch Brot und anderes Gebäck lassen sich in den Obst- und Gemüsetaschen bequem und sicher transportieren, schließlich produziert der Griff zur täglichen Bäckertüte auch wieder ein unnötiges Abfallprodukt.

Kinderleichte Reinigung

Für ein hohes Maß an Hygiene empfehlen wir unsere Obst- und Gemüsetaschen regelmäßig zu reinigen. Kleinere Verschmutzungen kannst Du so zum Beispiel einfach mit ein wenig Wasser abwaschen. Bei Bedarf solltest Du die Obst- und Gemüsetaschen zudem in der Waschmaschine bei 30°C waschen. Im Anschluss einfach die Falten glätten und dann in der Luft trocknen lassen.

Mehr Umweltfreundlichkeit durch andere Alternativen? Papiertüte und Co.

Inzwischen haben die meisten Konsumenten verstanden, dass die kleinen, durchsichtigen Tüten in der Gemüseabteilung eine unnötige Umweltsünde darstellen. Am besten lassen sich diese im Anschluss noch als Mülltüte verwenden, reißen aber zugegebenermaßen oft schnell ein und sind dementsprechend oft nutzlos. Marketingträchtig platzieren viele Supermärkte deswegen auch Papiertüten neben dem Obst und Gemüse. Diese werben mit mehr Umweltfreundlich- und Nachhaltigkeit. Doch ist der Griff zur Papiertüte tatsächlich die bessere Wahl?

Die Antwort auf diese Frage lautet ganz klar: Nein! Die Papiertüten sind nämlich ebenso ein Einwegprodukt wie die eigentlichen Plastiktüten, d.h. sie werden nicht mehrmals verwendet. Noch zudem liegt die Nutzungszeit bei vielleicht 20-30 min. Die Krux in Sachen Umweltfreundlichkeit liegt aber vor allem in der Produktion, dem Ressourcenverbrauch sowie dem Transport. Für die Pappe muss nämlich erst einmal ein Baum gefällt werden und dieser ist letztendlich viel zu schade für ein letztendliches Wegwerfprodukt. Aber auch die Herstellung kostet Energie und Wasser. Ganz zu schweigen vom Transport. Selbst wer auf Papptüten aus Recyclingsquellen zurückgreift, verbraucht letztendlich viele Ressourcen. Unsere Obst- und Gemüsetaschen sind hingegen mehrmals verwendbar. Damit reduzieren sie den Druck auf die Umwelt drastisch.

Wird das Taragewicht der Obst- und Gemüsebeutel auch wirklich abgezogen?

Die deutsche Mess- und Eichverordnung besagt, dass beim Verkauf loser Ware Verpackungsmaterialien wie Tüten, Papier oder Schalen nicht mitgewogen werden dürfen, d.h. ihr Gewicht fließt nicht in die Preisberechnung mit ein. Dies gilt sowohl für die Bedienungstheke als auch die Selbstbedienung. Toleriert wird lediglich, wenn die Verpackung max. 1g wiegt und somit nur marginalst in den Preis einfließt. Bei Verstoß gegen die Eichverordnung kannst Du dich jederzeit an die zuständige Eichbehörde wenden. Diese werden dein Anliegen prüfen und ggfs. eine Strafzahlung veranlassen.

Eines müssen wir aber der Wahrheit lieber zugeben: Nicht jeder Supermarkt hält sich an diese eigentlich klaren Vorgaben. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Zum Beispiel Zeitnot oder ein Kassensystem, das nicht darauf ausgelegt ist, einen individuellen Taraausgleich durchzuführen. Aber musst Du deswegen gleich bei jedem Einkauf mehr bezahlen? Wir empfehlen beim ersten Einkauf mit unseren Obst- und Gemüsetaschen erst einmal an der Kasse in Erfahrung zu bringen, wie mit dem Taragewicht umgegangen wird. Vielleicht hat dein örtlicher Händler ja bereits Erfahrung mit dieser Art Einkauf?

Wollen oder können die Kassierer das Taragewicht nicht abziehen, bieten sich folgende Alternativen an:

  • Musst Du dein Gemüse und Obst so oder so selber abwiegen, mache dies erst einmal ohne die Obst- und Gemüsetaschen. Dann fließt das Taragewicht automatisch nicht in die Preisberechnung ein.
  • Lege das Gemüse erst einmal ohne Obst- und Gemüsetasche auf das Band. Das kostet zwar Zeit und die Kassierer werden nicht begeistert sein, aber Dir steht dieses Vorgehen definitiv zu.

Natürlich kannst Du die versteckte Preiserhöhung aber auch einfach hinnehmen. Je nach Produkt kannst Du das sicherlich verschmerzen. Ein Rechenbeispiel kann hier hilfreich sein:

1kg (1000g) Obst kosten 6 Euro. Geht man davon aus, dass die kleinsten Gemüsenetze um die 10g wiegen, wären dies 1% des Gesamtgewichts und folglich 6 Cent. Diese 6 Cent würdest Du folglich dem Händler zusätzlich geben.

Natürlich gibt es aber auch Produkte, die im kg weitaus mehr kosten. Da tut der ständige Mehrpreis dann doch weh. Deswegen bieten wir unsere Obst- und Gemüsebeutel auch in unterschiedlichen Größen und damit Gewichtsklassen. Wähle die Obst- und Gemüsebeutel immer passend zum Einkauf, sodass Du dank dem geringen Eigengewicht nur minimal mehr bezahlen musst.

Unser Fazit

Plastiktüten braucht wirklich kein Mensch mehr. Mit ein bisschen Planung kommt der Einkauf schließlich auch ganz ohne diese aus. Der Mehraufwand tendiert dabei gen null, denn die Alternativen sind bequem in jeder Tasche verstaubar. Ein unverzichtbares Hilfsmittel um die Verwendung von Plastiktüten weiter einzudämmen, ist die Verwendung unserer Obst- und Gemüsebeutel, denn bis dato macht die Umweltfreundlichkeit um die Obst- und Gemüseabteilung oft einen Bogen. Wir sagen: Stopp! Das muss nicht sein. Greife lieber zu unseren Obst- und Gemüsetaschen.

Folge uns auf Instagram